Sport- & Familientag

wird in diesem Jahr leider nicht stattfinden

Der Dresdner Sport- und Familientag findet in diesem Jahr nicht statt. Aufgrund der weiterhin bestehenden Kontaktsperre und des Verbotes der Durchführung von Großveranstaltungen müssen die Dresdner Wohnungsgenossenschaften den Sport- und Familientag auch dieses Jahr ausfallen lassen. Das beliebte Familienfest ist seit Jahren als Tradition im Kalender der Stadt Dresden verankert. Organisiert wird der Sport- und Familientag durch acht große Wohnungsgenossenschaften. Letztes Jahr hatten rund 10.000 Dresdner die Veranstaltung besucht, für die man keinen Eintritt zahlen muss.

Auch wenn einige Corona-Pandemie-Regelungen bis Juni sicher gelockert werden, ist ein Familienfest dieser Größenordnung nicht vorstellbar. Im nächsten Jahr soll der Sport- und Familientag aber auf jeden Fall wieder stattfinden.

Aktuell kämpfen die Genossenschaften so wie viele andere Unternehmen, um in der Corona-Krise die Mitglieder ebenso wie die Mitarbeiter zu schützen und alle Geschäftsprozesse aufrecht zu erhalten. Auch wenn sich die Mieter in vielen Hausgemeinschaften gegenseitig helfen, benötigen vor allem betagte Mitglieder Unterstützung durch Alltagsbegleiter und Sozialarbeiter. Die solidarische Gemeinschaft ist der Grundgedanke einer Genossenschaft, der gerade in Krisenzeiten an Bedeutung gewinnt. Daher bieten die Genossenschaften ihren Mitgliedern auch bei individuellen Notlagen Unterstützung an.

Die acht größten Dresdner Genossenschaften bewirtschaften rund 60.000 Wohnungen und damit etwa ein Fünftel des gesamten Wohnungsbestandes in Dresden.

Und das gibt es auch noch: Dresdens längste Wäscheleine
Kontakt:

Projektleiter: Thomas Barthold
Wohnungsgenossenschaft Aufbau Dresden eG
Tel: 0351 44 32 - 111
E-Mail: Thomas.Barthold@wga-dresden.de

Pressekontakt:
Sabine Mutschke
Tel: 0351 84 93 - 243
E-Mail: pr@mutschke.de

Sport- und Familientag der Dresdner Wohnungsgenossenschaften

Unsere Partner